Erasmus Plus Logo ohne Azubi  KMK Zertifikatspruefungen Logo    so logo oben2  qa nrw logo  dgps schulsiegel 120

Gemäß Anordnung des Ministeriums ruht der Unterricht am ESBK ab Montag (16.03.2020) bis zum Ende der Osterferien.

Die Lehrkräfte versorgen die Schülerinnen und Schüler regelmäßig auf digitalem Weg mit Aufgaben und Unterrichtsmaterialien. Auszubildende aus dem dualen System sollten an einem Berufsschultag die Gelegenheit haben, diese im "Homeoffice" zu bearbeiten. Am zweiten Tag gehen sie in die Ausbildungsbetriebe. Die Abiturprüfungen werden wie vorgesehen durchgeführt. 

Kontaktmöglichkeiten während der Krise

Kontaktformular    E-Mail   Telefon 
Sekretariat        info@esbk.de       02351 / 966 3800
         02351 / 966 88 4249 (Fax)
Herr Fröndhoff (Schulleiter)        über das 
Frau Störring (stellvertr. Schulleiterin)        Sekretariat
Kollegium        über das Sekretariat

Informationen zu den anstehenden Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen der Kammern entnehmen Sie bitte den entsprechenden Internetauftritten der betroffenen Kammern ( www.sihk.de, www.aekwl.de, www.zahnaerzte-wl.de; www.rechtsanwaltskammer-hamm.de; www.studieninstitut-hagen.de).

50 Jahre Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg - Ein runder Geburtstag, den wir mit unserer Jubiläumsbroschüre würdigen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Historie, aber ganz besonders auch über aktuelle Prozesse, mit denen wir unsere Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Zukunft vorbereiten möchten.

Unser Dank gilt allen, die uns Jahr für Jahr die Treue halten und natürlich allen Betrieben, die die Erstellung dieser Broschüre erst möglich gemacht haben. 

Es grüßt Sie herzlichst50JahreESBK

Ihr Ulrich Fröndhoff
Schulleiter ESBK

Am 1. Februar 2020 fand nun schon zum 3. Mal die ESBK-Berufsinformationsbörse statt. Seit nunmehr drei Jahren kombinieren wir den klassischen Anmeldetag der offenen Tür für unsere zukünftigen Schülerinnen und Schüler mit einer Börse für die uns aktuell besuchenden Lernenden.

Insgesamt 31 Ausbildungsbetriebe, Kammern, Fachhochschulen usw. haben teilgenommen. Die Steigerung um insgesamt 10 Partner unseres Berufskollegs unterstreicht die Bedeutung dieses Tages für alle Beteiligten.

  • IMG_0324_900
  • IMG_0335_900
  • IMG_0337_900_900
  • IMG_0339_900

In der vergangenen Schulwoche wurden  68 Industriekaufleute aus  60 Industriebetrieben und 12 Großhandelskaufleute unter Anwesenheit von Vertreterinnen und Vertretern ihrer Ausbildungsbetriebe sowie vieler Lehrkräfte in Halver-Ostendorf in feierlichem Rahmen verabschiedet.

  • 01_IMG_0250_cr_900
  • 02_IMG_0252_cr_900
  • 03_Das_Industrieteam
  • 04_Bestenehrung_Industrie

Im Anschluss an die Begrüßung gratulierte die Studiendirektorin Sabine Winter den ehemaligen Schülerinnen und Schülern und dankte auch den betreuenden Betrieben für ihr großes Engagement. „Ich wünsche Ihnen sowohl für Ihre berufliche als auch für Ihre private Zukunft alles Gute.“

2020 01 25 Technik Truck ME 150Der Infotruck der Metall- und Elektroindustrie informierte schülernah und praxisorientiert über verschiedene Ausbildungsberufe und Berufsbilder.

Auf zwei Etagen konnten die Schülerinnen und Schüler typische Arbeitsplätze und technische Zusammenhänge kennenlernen, die „Faszination Technik“ also greifbar erleben. Sie bearbeiteten zum Beispiel selbstständig Werkstücke an einer CNC-Maschine und entwickelten ein Grundverständnis für Elektrotechnik, indem sie unterschiedliche Schaltungen lösten.  Außerdem konnten sie verschiedene elektrische Systeme über entsprechende Stecker miteinander verbinden.

Berlin Klassenfahrt 100Wir, die Klasse der Höheren Handelsschule HH19D des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs mit unseren Lehrerinnen und Lehrern Anne-Marie Gockel und Roger Gillmann sowie Dirk Pollmann mit seiner Klasse HH18I, starteten unsere fünftägige Klassenfahrt früh am Morgen, so dass wir uns bereits mittags auf einer Bootstour auf der Spree entspannen und einen ersten Überblick verschaffen konnten. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zum Brandenburger Tor. Am nächsten Tag ging es wieder früh los, um das Stasimuseum zu erkunden. Die Erzählungen und das Leben von früher sind viel interessanter, als einige von uns vorher dachten. Nach den aufregenden Ausführungen ging es auch schon weiter, aber diesmal in Kleingruppen zum Shoppen zur Mall of Berlin. Am Mittwoch stand das Paul-Löbe-Haus, ein Parlamentsgebäude im Berliner Regierungsviertel, eine Plenarsitzung sowie ein Gespräch mit dem Abgeordneten Dr. Matthias Heider im Bundestag auf dem Programm. Den krönenden Abschluss bildete der Besuch in der Kuppel. Unseren vorletzten Tag hatten wir zur freien Verfügung, also gab es für alle natürlich viel Zeit zum Shoppen, zum Beispiel am Kudamm, Alexanderplatz oder Potsdamer Platz. Abschließend ging es abends noch auf den Fernsehturm. Nach einer neunstündigen Rückfahrt konnten uns Familien und Freunde in Halver-Ostendorf glücklich wieder in die Arme schließen.

Bilduntertitel: „Die Klassenfahrt hat nicht nur mir, sondern der ganzen Klasse sehr gut gefallen. Es war eine schöne Zeit, auf die wir alle immer wieder gern zurückblicken“, resümiert die Autorin des Artikels Jaqueline Heckmann begeistert.